Drucken

Die Arbeit mit dem Therapeutischen Taschenbuch(TTB) von C.v. Bönninghausen Teil 1+2

Von:
18. Jan 2020, 10:00
Bis:
22. Feb 2020, 18:00
Anmelde​schluss:
Kurs-Nr.:
SEM 20/4
Preis:
230,00 EUR
Ort:
TherapieZentrum Curio-Haus | Rothenbaumchaussee 17 | 20146 Hamburg

Beschreibung

Ein zweitteiliges Arbeitsseminar mit Karin Fronemann-Klos

 

18.1.20

Teil 1: Grundlagenseminar zur sogenannten Bönninghausen-Methode

Clemens von Bönninghausen, der Landrat und Botaniker aus Münster, war so erfolgreich als Homöopath, dass er ohne Medizinstudium Patienten behandeln durfte. Er hat mit einer außerordentlichen Präzision die Arzneimittelprüfungen analysiert. Die Prüfungssymptome wurden in ein Punktesystem geordnet, dass eine sehr genaue Zuordnung zu den Zeichen der Krankheitssymptome des Patienten ermöglicht. An diesem Seminartag werden wir die Arbeitsweise mit dem TTB intensiv üben. Das Therapeutisches Taschenbuch von 1846 wird vorgestellt. Es ist im Literaturarchiv der Firma Remedia (www.remedia.at) verfügbar, so dass jeder Seminarteilnehmer dort mitlesen kann. Das Verständnis seiner Arbeitsweise ermöglicht uns heute eine sehr pragmatische Verordnung der 125 Arzneien die dort verzeichnet sind. Computerprogramme beschleunigen die Analyse; ein solches Modul im Repertorisationsprogramm von „Sesam“ wird vorgestellt. Ziel des Tages ist die Vorbereitung auf das „Polarity Analysis“–Seminar (siehe die Beschreibung weiter unten). Methodenvielfalt heißt für uns, offen zu sein für homöopathische Handwerkszeuge, die ihre Effizients in der Praxis bewiesen haben. Bönninghausens Arbeit hat deshalb eine herausragende Stellung in der Geschichte der Homöopathie eingenommen. Nutzen Sie seine Pionierkenntnisse für ihre Praxis. Karin Fronemann-Klos hat vor vielen Jahren ihre Abschlussarbeit bei der SdH über Bönninghausen geschrieben. Die Grundlagen und die Weiterentwicklungen seiner Arbeit sind wichtiger Bestandteil ihrer Praxistätigkeit seit 2001.

 

22.2.20

Teil 2: Die Arbeit mit dem „Polarity Analysis“ von Heiner Frei

Wenn es einen Kollegen gibt, der alle Kriterien von „Schweizer Wertarbeit“ in der Homöopathie erfüllt, dann ist es sicher Heiner Frei. Er arbeitet in seiner Kinderarztpraxis mit großem Erfolg mit der Bönninghausen-Methode. Er hat präzise und unbeirrbar viele große Projekte ins Laufen gebracht. Seine Studie über homöopathisch behandelte ADHS-Kinder erreicht den allerhöchsten Standard und setzt Maßstäbe in der Forschung. Im Rahmen seiner jahrzehntelangen Erfahrung hat er mit einem Freund ein Computerprogramm entwickelt: “Polarity Analysis“. Wie hilfreich dieses Programm sein kann, möchte Karin Fronemann-Klos an diesem Seminartag aufzeigen. Patienten mit sehr unterschiedlichen klinischen Störungen können mit diesem Werkzeug behandelt werden. Viele praktische Hinweise ermöglichen Ihnen eine schnelle Umsetzung der Methode. Freuen Sie sich auf großartige Inspirationen für Ihre Arbeit mit Kindern und chronisch kranken Menschen. Besonders bei Patienten mit „multimorbiden Störungen“, einer immer größer werdenden Gruppe von Menschen mit vielen chronischen Erkrankungen, die gleichzeitig bestehen.

 

Termine:
Samstag, 18. Januar 2020 | 10:00 - 18:00 Uhr

Samstag, 22. Februar 2020 | 10:00 - 18:00 Uhr


Ort:
TherapieZentrum Curio-Haus | Rothenbaumchaussee 17 | 20146 Hamburg

Kosten:


230,00 EUR

215 EUR für aktuelle und ehemalige SchülerInnen der SdH, Mitglieder VKHD, BKHD und SHZ


200,00 EUR für Frühbucher*
(Zahlungseingang spätestens 6 Wochen vor dem ersten Seminar)


Trainer: 
Karin Fronemann-Klos


Für die Qualifizierung durch die
SHZ, den BKHD wird für diese Fachfortbildung 12 Punkte homöopathische und 4 Punkt klinische Fortbildung beantragt.

 

*Beide Seminarteile können auch einzeln gebucht werden.

Ein zweitteiliges Arbeitsseminar mit Karin Fronemann-Klos

 

18.1.20

Teil 1: Grundlagenseminar zur sogenannten Bönninghausen-Methode

Clemens von Bönninghausen, der Landrat und Botaniker aus Münster, war so erfolgreich als Homöopath, dass er ohne Medizinstudium Patienten behandeln durfte. Er hat mit einer außerordentlichen Präzision die Arzneimittelprüfungen analysiert. Die Prüfungssymptome wurden in ein Punktesystem geordnet, dass eine sehr genaue Zuordnung zu den Zeichen der Krankheitssymptome des Patienten ermöglicht. An diesem Seminartag werden wir die Arbeitsweise mit dem TTB intensiv üben. Das Therapeutisches Taschenbuch von 1846 wird vorgestellt. Es ist im Literaturarchiv der Firma Remedia (www.remedia.at) verfügbar, so dass jeder Seminarteilnehmer dort mitlesen kann. Das Verständnis seiner Arbeitsweise ermöglicht uns heute eine sehr pragmatische Verordnung der 125 Arzneien die dort verzeichnet sind. Computerprogramme beschleunigen die Analyse; ein solches Modul im Repertorisationsprogramm von „Sesam“ wird vorgestellt. Ziel des Tages ist die Vorbereitung auf das „Polarity Analysis“–Seminar (siehe die Beschreibung weiter unten). Methodenvielfalt heißt für uns, offen zu sein für homöopathische Handwerkszeuge, die ihre Effizienz in der Praxis bewiesen haben. Bönninghausens Arbeit hat deshalb eine herausragende Stellung in der Geschichte der Homöopathie eingenommen. Nutzen Sie seine Pionierkenntnisse für ihre Praxis. Karin Fronemann-Klos hat vor vielen Jahren ihre Abschlussarbeit bei der SdH über Bönninghausen geschrieben. Die Grundlagen und die Weiterentwicklungen seiner Arbeit sind wichtiger Bestandteil ihrer Praxistätigkeit seit 2001.

 

Termin:
Samstag, 18. Januar 2020 | 10:00 - 18:00 Uhr


Ort:
TherapieZentrum Curio-Haus | Rothenbaumchaussee 17 | 20146 Hamburg

Kosten:
120,00 EUR
110,00 EUR für Frühbucher*
(Zahlungseingang spätestens 6 Wochen vor dem Seminar)


Trainer: 
Karin Fronemann-Klos


Für die Qualifizierung durch die SHZ, den BKHD wird für diese Fachfortbildung 6 Punkte homöopathische und 2 Punkt klinische Fortbildung beantragt.


Diesen Kurs buchen: Die Arbeit mit dem Therapeutischen Taschenbuch(TTB) von C.v. Bönninghausen Teil 1+2

Einzelpreis



Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

* notwendige Angaben